Schülermensen
 
Schülermensa in der Fechtgasse Zum CanisioSchülermensa
in der Fechtgasse


Fechtgasse 2
85049 Ingolstadt

Den aktuellen Speiseplan finden Sie hier

An dieser Stelle können Sie die Vereinbarung zur Anmeldung für die Schülermensa in der Fechtgasse und die Bedienungsanleitung für das Zahlungssystem herunterladen.

Neben der Studentenmensa im Konvikt betreibt die Stiftung für Schülerinnen und Schüler der benachbarten Schulen, vor allem des Gnadenthal-, des Katharinen- und des Reuchlin-Gymnasiums, seit September 2007 eine zweite, separate Schülermensa in der Innenstadt.

Notwendig war diese Einrichtung durch den vermehrten Nachmittagsunterricht im Zuge der Einführung des achtjährigen Gymnasiums.

Die Speisen werden nicht vor Ort gekocht – die Etablierung der Kochküche war aus Platzgründen unmöglich –, sondern werden fertig zubereitet angeliefert.

Die Speisenauswahl ist nach ökotrophologischen Gesichtspunkten ausgerichtet, auch das Angebot an Getränken gewährleistet einen gesunden Mittagstisch.

Die Preise für ein Hauptgericht liegen zwischen 3,40 € und 3,70 €, Suppen werden für 0,60 € angeboten, ein Dessert für 0,70 €, ein Salat für 1,20 €. Für den "kleinen Hunger" gibt es eine Beilage mit Soße für 1,20 €. Getränke kosten 0,55 € für 0,25 l.

Nachdem fertige Speisen angeliefert werden, war es notwendig, ein Bestellsystem für die Gäste einzurichten, das es dem Speisenlieferanten ermöglicht, die korrekte d. h. bestellte Anzahl an Speisen anzuliefern. Es ist somit sichergestellt, dass jeder Gast, auch wenn er etwas später kommt, das bekommt, was er an diesem Tag gerne möchte. Gleichzeitig ist ausgeschlossen, dass teuer eingekaufte Ware (bei fertig angelieferten Speisen liegt dies in der Natur der Sache) nicht verkauft wird.

Eine Bestellung ist entweder an jedem beliebigem PC mit Internetanschluss oder an Bestellterminals an den beteiligten Schulen bzw. vor Ort in der Mensa möglich. Die Bestellung ist möglich bis 8.00 Uhr des gleichen Tages, d. h. wenn gewünscht, können Kinder noch bis kurz vor Beginn des Unterrichts an der Schule bestellen, was sie am Mittag des gleichen Tages gerne essen möchten.

In 2009 wurde zur weiteren Erhöhung der Akzeptanz der Mensa ein zentraler Geldaufwerter beschafft, sodass das "Kundenkonto" nicht nur durch Überweisungen sondern jetzt auch über Bareinzahlung am Aufwerter möglich ist.

Deutlich erhöht wurde die Gästeakzeptanz auch durch einen Wechsel des Speiselieferanten.

Zur Verbesserung der betriebswirtschaftlichen Situation wurde beginnend mit dem Schuljahr 2009/10 ein Mittagessen nur mehr an den Tagen Montag bis Donnerstag angeboten. An Freitagen hatten jeweils nur 10 bis max. 20 Gäste das Angebot wahrgenommen.

Es gibt wiederum eine sehr positive Entwicklung der Gästezahlen. Bei 168 Betriebstagen haben im Schnitt 120, maximal 288 Gäste die Mensa besucht, wobei ein Gast definiert ist aus der Order eines Hauptgerichts oder einer Beilage.

Durchschnittliche Gästezahl Schülermensa "Zum Canisio" 2011

Durchschnittliche Gästezahl Schülermensa "Zum Canisio" 2011

 
© 2012 Katholische Canisiusstiftung